Am letzten Spieltag reichte bereits ein Sieg gegen die Tabellenletzten aus Verberg und Rumeln. Obwohl mit Hannah und Neele die beiden etatmäßigen Mittelblocker fehlten, sollten die beiden Aufgaben doch zu schaffen sein.

Lara aus der U16 verstärkte kurzerhand die Mannschaft und übernahm die Position in der Mitte. Gegen den Tabellen letzten aus Rumeln gab es ein deutliches 25:8 und 25:9. Eigentlich hätte man hier schon die Meisterschaft feiern können, doch die Mannschaft entschied sich erst noch das zweite Spiel zu spielen.

Im zweiten Spiel gab es ein ähnlich deutliches 25:9 und 25:10 gegen die noch sehr junge Mannschaft aus Verberg. Anschließend konnte aus ausgiebig die Meisterschaft gefeiert werden. Am 09.04. trifft die weibliche U18 beim Bezirkspokal auf die Meister und Vizemeister der anderen 3 Bezirksligen des Volleyballbezirks Ruhr.